hessenschau

"15-Jähriger leitet eigenes Unternehmen für 3D-Druck"
"Morgens Schule, nachmittags Chef im eigenen Unternehmen: Mit 15 Jahren hat Felix Kläres aus Ober-Ramstadt schon seine eigene 3D-Druck-Firma. Jetzt hat er sich für den hessischen Gründerpreis beworben - als jüngster Bewerber aller Zeiten."

Von Sophia Luft

Zum Artikel und Interview
Erstausstrahlung am 11.08.20

rheinmaintv

"Talk mit Felix Kläres"
"Felix Kläres ist erst 15 Jahre alt und hat dennoch bereits sein eigenes Unternehmen gegründet. Mit der Entwicklung und dem Druck von 3D-Modellen hat er sich selbstständig gemacht. Zusätzlich ist er der jüngste Bewerber für den Hessischen Gründerpreis. Wir sprechen mit ihm über seine Idee, seine Firma und seine Probleme als Teenager mit einem eigenen Gewerbe. "

Moderator/in: Christian Seelmann

Zum Artikel und Interview
Erstausstrahlung am: 11.08.2020

Hit Radio FFH

"15-JÄHRIGER JÜNGSTER GRÜNDER HESSENS"
"Bereits über 100 Bewerbungen sind dieses Jahr schon für den hessischen Gründerpreis eingegangen. Einer ist der 15-jährige Felix Kläres hier aus Ober-Ramstadt. Seine Firma 3dforyou produziert Teile aus dem 3D-Drucker – für Modellflugzeuge, Bauprojekte, Museumsexponate und vieles mehr."

© FFH/Nadine Probol

Zum Artikel
Veröffentlicht am 02.09.2020

Darmstädter Echo

"In Ober-Ramstadt entsteht Wohngefühl aus dem 3D-Drucker"
"Der 15-jährige Felix Kläres wandelt die Baupläne für in Köln geplante Luxuswohnblöcke in dreidimensionale Modelle um. Doch die digitale Besichtigung geht noch weiter."

Von Isabel Hahn

Zum Artikel
Veröffentlicht am 01.08.2020

Darmstädter Echo

"Ein Filter aus dem 3D-Drucker"
"Der Schüler Felix Kläres aus Ober-Ramstadt baut eine neuartige Atemschutzmaske zusammen, in dem er dafür selbstentwickelte Filteraufsätze per 3 D-Druck herstellt."

Von Michael Prasch

Zum Artikel
Veröffentlicht am 07.05.2020

Darmstädter Echo

"Ober-Ramstädter Schüler gründet Firma für 3D-Druck"
"Der 15 Jahre alte Felix Kläres fertigt mittels 3D-Druck passgenau Teile für den Modellbau an. Dafür gründete er vor einem Jahr sogar eigens ein Unternehmen."

Von Miriam Gartlgruber

Zum Artikel
Veröffentlicht am 12.12.2019